Samstag, 9. April 2016

Eventbericht: HobbitCon 2016


Leser, die mir auf Facebook oder Instagram folgen, haben schon einen kleinen Einblick in das Wochenende bekommen, das nun leider schon hinter mir liegt. Die letzte HobbitCon fand am Wochenende im Maritim Hotel in Bonn statt, von der ich Euch heute berichten möchte.

Dieses Jahr zählten zu den Stargästen Billy Boyd, Sadwyn Brophy, Craig Parker, Ryan Gage, Mark Ferguson, Lori Dungey, William Kircher, Mark Hadlow, Stephen Hunter, John Tui, Dallas Barnett, Jed Brophy, John Bell, Adam Brown und John Callen.
Graham McTavish, Dean O'Gorman und Peter Hambleton mussten leider absagen.

Da ich ein Goldticket hatte, verbrachte ich den Freitag nach dem Check-in hauptsächlich damit, Fotos mit den anwesenden Stargästen zu machen (im Goldticket ist je Stargast ein Foto- oder Autogrammgutschein inklusive, wobei es bei mir sogar noch ein paar Fotos und Autogramme mehr geworden sind). Was ich unbedingt erwähnen muss: die Helfer waren bei den Fotosessions in diesem Jahr wirklich sehr freundlich und gutgelaunt - da hat sogar das Anstehen Spaß gemacht. Natürlich lag das auch an den anderen Fans. An dem Gefühl, dass man auf einem großen Familienfest ist, hat sich auch dieses Jahr nichts geändert.

Mit Billy Boyd
Zwischen den halbstündigen Fotosessions lohnte es sich für mich nicht wirklich, zum Hauptsaal zu gehen - deshalb ging es für mich erst gegen 18 Uhr dorthin, pünktlich zum Video Contest. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich wirklich etwas verpasst hätte, wenn ich nicht dort gewesen wäre.
Mein absolutes Lieblingsvideo, das leider nicht den ersten Platz belegt hat, könnt Ihr hier bewundern - es lohnt sich!



Weiter ging es mit der Opening Ceremony, bei der u.a. traditionell jeder Stargast (und auch Autoren, Workshop-Leiter, Vortragende,...) kurz auf die Bühne kam und sich vorstellte.

Maxi-Mark, Mini-Mark und Sexy-Mark
Eröffnet wurde diese von Maxi-Mark (Mark Ferguson), Mini-Mark (Lori Dungey) und Sexy-Mark (Craig Parker) mit dem Song "I Got You Babe". Das passte sehr gut, da die diesjährige HobbitCon wohl die musikalischste HobbitCon war.

Wie immer vergrößert Ihr die Fotos mit einem Klick auf's Bild. Weitere Fotos der HobbitCon findet Ihr im entsprechendem Album auf meiner Facebook-Seite.







Anschließend ging es direkt mit der Comedy Hour weiter, bei der wahrscheinlich der ganze Saal Tränen gelacht hat.


Schon war der Convention-Freitag vorbei. Am Samstag startete das Programm im Hauptsaal um 10 Uhr mit einem Panel von Billy Boyd, einem meiner Lieblingsschauspieler aus dem Mittelerde-Universum, der für mich zu den sympathischsten Gästen gehörte. 



Jedes Panel, das ich besucht habe, war super. Teilweise stellten die Fans wirklich interessante Fragen und es war toll, den Stargästen zuzuhören, wenn sie kleine Anekdoten vom Set erzählten oder aus dem Nähkästchen plauderten. Billy Boyd rief seinen Filmkollegen Dominic Monaghan an, bei dem es gerade zwei Uhr morgens war - dennoch ging er ans Handy. Dallas Barnett machte seiner Freundin auf der Bühne sogar einen Heiratsantrag (den sie auch angenommen hat - herzlichen Glückwunsch!).
Ryan Gage eroberte die Herzen der Fans im Sturm - am Ende mochten wir sogar seine Filmrolle Alfrid. Mark Ferguson schien das gar nicht glauben zu können. Es war übrigens Ryan Gages erste Convention.






Ein weiteres Highlight war am Samstag wohl die GummyApocalypse - ein Gummibärchen-Wettessen zwischen Dallas Barnett und Mark Atkin, das Dallas Barnett für sich entscheiden konnte. 




Es gibt eben nichts, was es auf der HobbitCon nicht gibt :)

Den Cosplay Contest möchte ich an dieser Stelle auch erwähnen. Diese Kostüme - Hammer! Und unglaublich, wie viel Arbeit und Zeit in ihnen steckt. Schön, dass die Teilnehmer nach jedem Auftritt interviewt wurden.




Zum Sonntag hat sich sogar Smaug schick gemacht und trug einen - auf der Convention bekannten - Pornobalken. Kein Wunder - der allerletzte HobbitCon-Tag brach an. Ein letztes Mal besuchten wir Vorträge und Panels, holten noch schnell ein Autogramm und machten doch noch das ein oder andere Foto mit den Schauspielern.



Mein ganz persönliches absolutes Highlight aller HobbitCons, die ich besuchen durfte, folgte am Abend bei der Closing Ceremony. Nachdem die Preise der verschiedenen Wettbewerbe verliehen worden waren, der Chor gesungen hatte und sich die Schauspieler rührend von Ihrer Convention-Familie verabschiedet hatten, traten die Zwergenschauspieler vor und sangen den Misty-Mountains-Song, den auch Billy Boyd in einem seiner Panels gesungen hatte. Alleine das war schon ein ganz tolles Erlebnis, die Schauspieler haben wirklich unglaublich tolle Stimmen.



Anschließend begann das Lied "Raise Your Glass" aus den Lautsprechern zu dröhnen, die Schauspieler begannen zu tanzen, dann unterbrach Mark Ferguson die Feier und bat Billy Boyd um ein "last Goodbye". 


Was sich alle Fans wünschten, passierte tatsächlich - Billy Boyd sang zum Abschluss der letzten HobbitCon "The Last Goodbye". Spätestens jetzt blieb kein Auge mehr trocken.


Schöner - und emotionaler - hätte sich die HobbitCon nicht verabschieden können.

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals bei allen Beteiligten bedanken, für die drei wundervollen Conventions, die ich besuchen durfte! Natürlich auch bei meinen lieben Mädels - Ihr seid toll und ich freue mich schon auf die nächste Convention mit Euch! :) 
Die HobbitCon war für mich wirklich eine ganz besondere Convention, weil sie sich nur um Mittelerde drehte. Die Stimmung bleibt unvergessen.

Jetzt fühle ich mich ein bisschen wie Bilbo, der sich auf die Reise zurück ins Auenland macht...

Kommentare:

  1. Ein wirklich schöner Bericht! Auch wenn ich mit dem Thema nicht viel zu tun habe, merke ich wie sehr es Dir auf der HobbitCon gefallen hat und dank deiner Beschreibung klingt es sogar für mich echt spannend!

    Liebste Grüße,
    Marina von Love & Fashion

    AntwortenLöschen
  2. ist zwar gar nicht mein Thema, dennoch ist es interessant mal einen Einblick zu bekommen ! :>
    liebe grüße
    Josi
    www.josiiffashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich spannende Einblicke :D
    Ich hoffe das ich nach dem ich mein Abi nachgeholt habe auch wieder Zeit und Geld für solche Dinge finde.

    Liebst
    Justine
    http://www.justinewynnegacy.de/

    AntwortenLöschen